Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Dokumente

Heilmittelverordnung - Musterblatt 14
Musterblatt 14.pdf (55,2 KB)  vom 19.06.2008

Weiteres

Login für Redakteure

Leistungen

Prävention, Beratung, Diagnostik und Therapie von Kommunikations-, Sprach-, Sprech- und Stimmstörungen:

  • Information und Beratung
  • Prävention (Früherkennung)
  • Diagnostik mit Sprachtests und Screening-Verfahren
  • Individuelle Einzeltherapie
  • Gruppentherapie
  • Intervall- und Intensivtherapie
  • In-Vivo-Training
  • Training im Umgang mit Kommunikationshilfen
    und Beratung bei der Auswahl
  • Anfertigung von Diagnostik- und Therapieberichten

Verordnen können...

  • Allgemeinmediziner
  • Kinderärzte
  • Kieferorthopäden
  • HNO-Ärzte
  • Phoniater
  • Neurologen

Die Kosten werden in der Regel durch die gesetzlichen Krankenkassen auf der Grundlage einer ärztlichen Verordnung übernommen.
(für alle Kassen und Privatpatienten)

Zusätzliche Angebote außerhalb der Leistungen gesetzlicher Krankenkassen

Darunter sind präventive oder ergänzende Leistungen zu verstehen, die nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Die Kosten hierfür sind vom Klienten selbst zu tragen.

Außerhalb des Leistungsspektrums der gesetzlichen Krankenkassen bieten wir weitere Unterstützung an, beispielsweise in den Bereichen:

  • Diagnostik, Beratung und Therapie bei Lese-Rechtschreib-Störungen bei Schulkindern aller Altersklassen und Erwachsenen
  • Sprachliche Förderung von Kindern mit und ohne Migrationshintergrund

Sprechen Sie uns an.

Zum Seitenanfang